Energiespartipps für die Küche

Clever und effizient

Nicht nur das Gerät ist entscheidend, auch der richtige Umgang mit ihm will gelernt sein. Wer ein paar einfache Regeln befolgt, stellt fest, wie viel Geld ihm am Ende des Jahres mehr im Portemonnaie bleibt – und tut der Natur gleichzeitig etwas Gutes.

Finden Sie hier einige wertvolle Energiespartipps vom MHK Küchenspezialisten:

  • Effizienzklassen beachten! Alle Hersteller von Küchengeräten haben in den letzten Jahren viel in die höhere Energieeffizienz ihrer Produkte investiert. Ein handelsüblicher Kühlschrank von 1993 verbrauchte etwa 0,9 Kilowattstunden am Tag, ein heute gekauftes Gerät guter Qualität nur noch etwa ein Drittel. Achten Sie beim Neukauf von Küchen und Geräten oder bei der Küchenmodernisierung auf den Energieverbrauch. Aufschluss über den Verbrauch geben die Effizienzklassen (A++, A+, A etc.)
  • Bedienungsanleitung lesen! Da die Hersteller viel in energiesparende Technik investieren, empfiehlt sich eine gründliche Lektüre der Bedienungsanleitung. Hier findet man wertvolle Tipps, wie man sein neues Gerät unter Energiespargesichtspunkten optimal nutzen kann.
  • Optimalen Standort wählen! Lassen Sie sich bei der Planung einer neuen Küche beraten. Die Experten im Küchenfachgeschäft sind auch beim Thema Energiesparen fit und platzieren die Elektrogeräte so, dass sie beim Betrieb durch die optimale Standortwahl so wenig Energie wie möglich verbrauchen.
  • Kühlschrank, Tipp 1: Das gilt insbesondere für die Kühlgeräte. Die haben neben dem Herd oder Backofen nichts verloren. Und auch nicht da, wo die Sonne in die Küche einstrahlt. Und noch ein Tipp: Eine Temperatur von plus sieben Grad reicht beim Kühlschrank meistens aus, im Gefrierteil liegt die ideale Energiespartemperatur bei minus 18 Grad Celsius.
  • Kühlschrank, Tipp 2: Achten Sie auf intakte Dichtungen bei den Geräten, halten Sie die Lüftungsschlitze frei und entstauben Sie ab und zu das Lüftungsgitter. Erst wenn Speisen abgekühlt sind, sollten sie in den Kühl- oder Gefrierschrank gestellt werden. Das Gerät verbraucht dann weniger Strom, um seine Temperatur zu halten.
  • Spülen Sie individuell! Moderne Spülmaschinen arbeiten wirklich sparsam. Sie haben mittlerweile viele spezielle Programme, die auf den jeweiligen Beladezustand, die Art des Geschirrs und seinen Verschmutzungsgrad ausgelegt sind. Gewöhnen Sie sich also kein „Standardprogramm“ an, nutzen Sie bewusst die Programmvielfalt, damit sparen Sie jede Menge Energie. Bevor Sie das benutzte Geschirr in den Geschirrspüler füllen: Essensreste in den Abfalleimer kippen und nur kurz mit kaltem Wasser vorspülen. Die Möglichkeit, den Spüler an einen Warmwasseranschluss anzuschließen, hilft zusätzlich beim Sparen.
  • Kochen, Tipp 1: Wer beim Kochen den Deckel nicht verwendet, braucht drei Mal mehr Energie als beim Heizen bei offenem Fenster. Also Deckel drauf, dadurch bleibt die Energie im Topf. Wichtig ist, dass das Kochgeschirr möglichst den gleichen Durchmesser wie die Kochstelle hat. Sonst wird viel Energie unnötig verheizt.
  • Kochen, Tipp 2: Wasser kocht am sparsamsten in einem Wasserkocher, Gemüse schmeckt besser und behält mehr Vitamine, wenn man es mit wenig Wasser dünstet statt im sprudelnden Wasser zu kochen, und wer nach dem Ankochen mit voller Leistung rechtzeitig auf die erforderliche Dauertemperatur zurückschaltet und 15 bis 20 Minuten vor Garende auf Niedrigtemperatur zurückstellt, spart ebenfalls kräftig Strom.
Energiespar-Tipps

Durch den Einsatz energiesparender Haushaltsgeräte lässt sich bares Geld sparen

Energie sparen

Kühl- und Gefriergeräte immer nur kurz öffnen

Energie sparen

Das EU-Label  gibt Auskunft darüber, wie energieeffizient ein Gerät arbeitet



MHK Küchenspezialist

Hier finden Sie uns

Starke Partner

wohnsinn Taferner GmbH, Leoben
Tischlerei Winter G.m.b.H. Möbel und Innenausbau, Waidhofen
Dorfmair GmbH raum in tex, Gaflenz
Manfred Herbst Möbel mit Pfiff, Birkfeld
Tischlerei Winter GmbH & Co KG, Fladnitz an der Teichalm
Norbert Pühringer Moebelhandel, Krenstetten
D.sign Dinbauer GmbH, Dechantskirchen
Reinhard Ringhofer Design zum Leben, Friedberg
Karl Walter GmbH Wohn- und Küchenstudio, Absdorf
Das Interior Designstudio reginaplaza, Bad Fischau
luxhome GmbH Lukas Karner, Grafendorf bei Hartberg
L. Wanzenböck GmbH Decor + Wohnen, Leobersdorf
EBK Wohndesign GmbH, Graz
Hartleb GmbH Tischlerei, Einrichtungshaus, Zeltweg
Wohnstudio Hochrainer Hochrainer GmbH, Baden
Hartleb GmbH Tischlerei, Einrichtungshaus, Graz
Tischlerei Bauer GmbH, Krems an der Donau
WOHNRAUMPLANER Möbelstudio Andreas Schriebl, Voitsberg
Manfred Kramer GmbH Möbelstudio, Stratzing
Wohnen & Handwerk Manninger Möbel GmbH, Sinabelkirchen